Chance Projektentwicklung Wertschöpfung

Projektentwicklung

Das Fundament des wirtschaftlichen Erfolgs von Immobilienprojekten wird bereits im Rahmen der Projektentwicklungsphase gelegt. In dieser vorentscheidenden Phase eines Immobilienprojekts unterstützen wir die Auftraggeber bei der Konzeption und Ausarbeitung der Projektidee und beim Herbeiführen des angestrebten Baurechts. Gemeinsam mit Investoren untersuchen und bewerten wir verfügbare Grundstücke und betreiben – wo notwendig – auch die Aufstellung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen. Für die optimale Nutzung der Flächen und Immobilien stehen die städtebaulichen Strukturkonzepte, welche wir in verschiedenen Varianten entwickeln. Nutzungskonzeptionen werden exakt auf ihre Verwertungsfähigkeit untersucht. Über Investitionskosten-, Wirtschaftlichkeits- und Renditeberechnungen wird die Realisierbarkeit des Projekts geprüft.

Auch bei der Gestaltung des Projektdesigns der Immobilie stehen wir mit Rat und Tat zur Seite. Wir betreuen Architektenwettbewerbe oder Planungsgutachten von der Auslobung bis zur Entscheidung. Besteht die Aufgabenstellung in der Umnutzung bereits bestehender Immobilien, prüfen wir im Rahmen der Due Diligence sämtliche technischen und wirtschaftlichen Immobilienaspekte und liefern gesicherte Entscheidungsgrundlagen für alle Immobilien-Transaktionen. Alle Aktivitäten in der Projektentwicklungsphase haben eine gemeinsame Zielsetzung: die Optimierung der Wertschöpfung von Grundstücken und Immobilien.


Idee Konzept Projekt

Ein Unternehmen oder eine Kommune verfügt über ein „nicht betriebs-notwendiges“ Areal, das als Gewerbegebiet entwickelt und parzelliert veräußert werden soll. Eine Dienstleistungsfirma sucht einen neuen Standort zur Optimierung der Unternehmensabläufe. Ein Betreiber von Hotels oder Seniorenzentren sucht zur Expansion neue und geeignete Standorte. Ein Industrieunternehmen verlegt seinen Sitz in eine andere Stadt und beabsichtigt, seine Bestandsimmobilien am bisherigen Standort einer neuen Nutzung zuzuführen.

Typische Szenarien, mit der sich die immo project in der Projektent-wicklungsphase einer Immobilie beschäftigt. Unsere Aktivitäten sind dabei ausschließlich auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet. Wir kümmern uns kompetent und kreativ um alle baurechtlichen, wirtschaftlichen und juristischen Belange, achten auf Vorlaufkosten und steuern Verfahrensabläufe.

Die Erfahrungen aus erfolgreich betreuten Entwicklungs- und Revitalisierungs-maßnahmen mit Kommunen und Gemeinden, Grundstückseigentümern, Investoren, Betreibern und Mietern sind ein sicherer Garant für eine erfolgreiche, zielorientierte Projektentwicklung. Die immo project unterstützt die Investoren und Grundstückseigentümer in allen Phasen der Projektentwicklung und tragen mit ihrem Einsatz zur Optimierung der Wertschöpfung von Grundstücken und Gebäuden bei.

Leistungsübersicht

1. Bauleitplanung

  • Untersuchen standortspezifischer und baurechtlicher Randbedingungen
  • Erarbeiten von Flächennutzungsmodellen
  • Abklären der öffentlich-rechtlichen Baurechtsverfahren mit den Trägern der öffentlichen Belange
  • Betreuen von städtebaulichen Architektenwettbewerben und –workshopverfahren
  • Steuern des Entwicklungsprozesses von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen unter der Beteiligung von Behörden, Baufachanwälten, Gutachtern und Fachplanern

2. Konzeptionsphase

  • Erstellen eines Raum- und Funktionsprogramms zur Ermittlung des Flächen- und Grundstücksbedarfs
  • Suchen von Standorten und Grundstücken unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, baurechtlicher und standortspezifischer Aspekte
  • Betreuen von Realisierungswettbewerben zur Findung eines architektonischen Konzepts
  • Beraten des Bauherrn bei der Vorbereitung der Projektrealisierung (Wahl der Projektorganisation, Zusammenstellen des Planungsteams, Festlegen der Qualitäts- standards, Budget- und Terminplanung)

3. Umnutzung

  • Erstellen einer Bestandsanalyse mit Vermarktungsprognosen
  • Erarbeiten von Nutzungsmodellen und Gestaltungskonzepten (Modernisierung / Sanierung, Umbau, Erweiterung, Teilabbruch)
  • Ausarbeiten von Entscheidungsvorlagen mit Investitionskostenschätzungen und Wirtschaftlichkeitsvergleichen